Fallstudien

Europäische Bank erlangt durch VMS globale Kontrolle und behält lokale Flexibilität

Februar 22, 2022

Das 150 Jahre alte Bank- und Finanzdienstleistungsinstitut mit Sitz in Europa implementierte zunächst ein Vendor Management System (VMS) zur Verwaltung von externen Mitarbeitern in den USA.

Als globales Unternehmen entschied man sich anschließend nach einer Lösung zu suchen, die globale Kostenkontrolle, einheitliche Prozesse und Reporting ermöglicht. Wichtig war, dass das VMS weiterhin mit verschiedenen MSP-Partnern in verschiedenen Ländern zusammenarbeiten kann und die lokalen Unterschiede und Geschäftsanforderungen der einzelnen Länder abgebildet werden können. Sie wandten sich an Beeline.

In unserer Case Study erfahren Sie:

  • wie unser VMS lokale gesetzliche Anforderungen und Rechnungsprozesse für jedes Land erfüllt.
  • wie wir lokale Vorschriften bei der Bereitstellung globaler Berichte und Analysen berücksichtigt haben.
  • wie wir einen vollständigen Procure-to-Pay-Prozess in den USA, der Schweiz und Großbritannien implementiert haben.

Mit Beeline übertraf der Kunde sein ursprüngliches Ziel, eine effektive, benutzerfreundliche Technologie zu implementieren, die Kosten zu senken, die Produktivität zu optimieren und Compliance-Risiken zu verringern.

Das Beste ist, dass der Kunde bereits innerhalb weniger Monate einen positiven ROI (Return on Investment) erzielt hat.

Laden Sie die Case Study herunter, um weitere Informationen zu erhalten.

Laden Sie Ihre kostenlose Ressource herunter

Weitere Resourcen

Alles zum Thema External Workforce Management