Beeline mit Rekordleistungen in 2020

Beeline gibt Rekordjahr 2020 bekannt

Beeline, der unabhängige globale Marktführer in Softwarelösungen für die Beschaffung und Verwaltung von externen Mitarbeitern, gab heute Rekordleistungen im Jahr 2020 bekannt. Das Unternehmen erfreute sich eines Rekordwachstums von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Darüber hinaus verzeichnete Beeline ein Rekordjahr an Systemimplementierungen trotz der Herausforderungen durch COVID-19.

„Letztes Jahr im März hat sich die Welt dramatisch verändert, und es herrschte große Unsicherheit darüber, welche Entwicklungen sich während einer Pandemie zeigen würden”, sagte Doug Leeby, CEO von Beeline. „In wirtschaftlich schwierigen Zeiten wenden sich Unternehmen an Beeline, um mehr Transparenz und Flexibilität in Bezug auf ihre Mitarbeiter zu erhalten, was zu Effizienzsteigerungen und Kostenkontrolle führt. Trotz der vielen Hindernisse im Jahr 2020 haben die Beeline-Kollegen Ihre Bemühungen zur Unterstützung der Kunden intensiviert, und wir haben in den wichtigsten Bereichen mehrere Höchstwerte erzielt.”

Beeline implementierte seine Weltklasse-Lösungen in eine Rekordzahl neuer Unternehmen, was einem Anstieg von 37 Prozent im Jahresverlauf entspricht. Darüber hinaus hat Beeline Produkterweiterungen in 20 Prozent seines Kundenstamms vorangetrieben und diesen Organisationen eine bessere Einhaltung regulatorischer Vorschriften, Transparenz und Kosteneinsparungen bei der Talentakquise ebenso wie der Beschaffung von Dienstleistungen und der direkten Beschaffung ermöglicht. Die Anzahl der Ökosystempartner hat einen neuen Höchststand erreicht und gibt den Kunden die Freiheit und Flexibilität, ihre Geschäftsanforderungen zu erfüllen. Der über Beeline laufende Spend überstieg 50 Milliarden US-Dollar.

Aufgrund der Dringlichkeit der globalen Pandemie wurden zahlreiche Softwareimplementierungen von Beeline im Jahr 2020 mit schnellen Bereitstellungsprotokollen abgeschlossen. In einigen Fällen betrug die Zeit von der „Bereitschaftsbewertung” bis zum „Go-Live” nur drei Wochen.

„Mit unserer schnellen Bereitstellungszeitachse arbeiten wir mit Kunden und Partnern zusammen, um zu bestimmen, welche Prozesse, Integrationen und Datenübergänge wirklich unverzichtbar sind”, sagt Teresa Moore, Senior Vice President of Customer Success bei Beeline. „Wir wenden Best Practices an – nicht nur für die Systemimplementierung, sondern auch für Change Management, Schulungen und die Kommunikation mit Stakeholdern. Dann implementieren wir das System – und tun das, was erforderlich ist, um sicherzustellen, dass unsere Lösung die minimalen Management- und Endbenutzeranforderungen erfüllt.”

Obwohl im Jahr 2020 über 90 wichtige Systembereitstellungen abgeschlossen wurden und fast alle Beeline-Mitarbeiter den größten Teil des Jahres aus dem Homeoffice gearbeitet haben, zeigen Frühindikatoren an, dass 2021 noch robuster sein wird. Mit dieser Dynamik und vielen anderen Projekten, über die gegenwärtig verhandelt wird, geht Beeline von einem weiteren Rekordjahr in Bezug auf das Kundenwachstum aus.