Einhaltung der Compliance im Workforce Management

Compliance mit einem Vendor Management System (VMS) sicherstellen

Zahlreiche Rahmenbedingungen sind beim Einsatz von externen Mitarbeiten und Dienstleistern zu beachten.

Neben internen Unternehmensrichtlinien – wie z. B. der Genehmigungsprozess, der bei der Beschaffung einzuhalten ist und/oder wie das Onboarding von externen Mitarbeitern zu handhaben ist, – sind dies vor allen Dingen gesetzliche Bestimmungen. Diese variieren zudem je nach Vertragsart, unter der ein externer Mitarbeiter eingestellt werden kann. Hier unterscheidet man zwischen den Dienst-, Werkverträgen und der Arbeitnehmerüberlassung.

Insbesondere bei der Arbeitnehmerüberlassung sind zahlreiche gesetzliche Parameter zu beachten, die je nach Beschäftigungsdauer anzuwenden sind.

Zu dieses zählen:

  • Die maximale Entleihdauer, die Gleichstellung und Gleichbehandlung im Vergleich zu festangestellten Mitarbeitern sowie die Beteiligung an Betriebsratswahlen
  • Das Risiko der Scheinselbstsändigkeit oder der illegalen Arbeitnehmerüberlassung bei Mitarbeitern von Dienstleistern sowie Freiberuflern, die über Dienst-/Werkverträge eingestellt werden

 

Einen Überblick über die Risiken im Beschaffungsprozess von externen Mitarbeitern und wie man diese minimieren kann sowie die Compliance sicherstellt, finden Sie in einem Factsheet das hier kostenlos heruntergeladen werden kann.

 
Factsheet herunterladen
  • Durch Klicken auf die Schaltfläche ‘Senden’ stimme ich der Nutzung und Verarbeitung meiner Daten, einschließlich personenbezogener Daten, durch Beeline zu, wie in der Datenschutzrichtlinie festgelegt.