Blogs

Guide zur Entwicklung einer Talentstrategie, die externe Mitarbeiter einschließt

September 21, 2022

Der Erwerb der richtigen Fähigkeiten zum richtigen Zeitpunkt und zu den richtigen Kosten ist einer der grundlegenden Faktoren für Ihren Wettbewerbsvorteil. Einige Qualifikationen und Berufe sind jedoch dauerhaft knapp, andere werden nur zu „einem bestimmten Zeitpunkt“ benötigt.

Das bedeutet, dass Ihr Unternehmen eine Talentstrategie benötigt, die gute, qualifizierte, flexible, und belastbare externe Mitarbeiter einschließt.

 

Wie sieht Ihre Talentstrategie aus?

Ihre Talentstrategie bringt die Anforderungen Ihrer Unternehmensstrategie mit den richtigen Personalressourcen (d. h. den Mitarbeitern, die diese Strategie umsetzen können) in Einklang. Diese Abstimmung von Talentstrategie und Unternehmensstrategie ist Ihre Talentoptimierungsstrategie (Total Talent Management).

Wenn Sie nicht gerade ein Start-up oder ein neuer interner Geschäftsbereich sind, fangen Sie wahrscheinlich nicht von Null an, und Ihr Unternehmen hat bereits Mitarbeiter. Ihr Talentoptimierungsprozess könnte folgendermaßen aussehen:

  • Verständnis Ihrer Unternehmensstrategie
  • Ermittlung des erforderlichen Humankapitals, also der Mitarbeiter, die Sie zur Umsetzung benötigen
  • Bewertung der vorhandenen festangestellten und externen Mitarbeiter: Verfügen sie über die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten?
  • Lückenanalyse: Was fehlt Ihnen nach der Bewertung Ihrer vorhandenen Arbeitskräfte?
  • Talentakquise: Auf dem Arbeitsmarkt die fehlenden Talente finden und vorhandene Talente umschulen/ausrichten.


Mit dem oben beschriebenen Prozess bauen Sie Ihre Talente organisch auf, um strategische Anforderungen zu erfüllen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, Ihre Talente einzukaufen – entweder durch Akquise eines anderen Unternehmens, das bereits über alle Talente verfügt, oder durch Vergabe der Dienstleistungen an externe Auftragnehmer.

Akquisitionen können sehr effektiv und schneller sein als der organische Aufbau Ihrer Talente. Es gibt jedoch auch Risiken, wie z. B. Unterschiede bei der Unternehmenskultur. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Ihre Talente aus Fachkräften bestehen, die sehr mobil sind.

Ein Kulturkonflikt, der die Moral beeinträchtigt, könnte dazu führen, dass Ihr wertvollstes Humankapital (also Ihre Fachkräfte mit übertragbaren Fähigkeiten) das Unternehmen verlässt und Ihre Akquisition zu einem Misserfolg wird.

Die Vergabe von Aufträgen ist ebenfalls eine potenziell schnelle Lösung, um an Talente heranzukommen. Außerdem greifen Sie auf ein Unternehmen zurück, das die von Ihnen benötigten Dienstleistungen als Teil seiner Kernkompetenzen anbietet, so dass Sie davon ausgehen können, dass es gut darin ist. Eine sorgfältige Spezifikation zu Auftragsbeginn ist unerlässlich, um eine Ausweitung des Vertragsumfangs und Abweichungen zu vermeiden, die dazu führen könnten, dass Sie mehr als ursprünglich geplant ausgeben oder den falschen Dienstleister beauftragen.

Warum benötigt Ihre Talentstrategie externe Mitarbeiter?

Im Rahmen der Talentoptimierung wird es immer schwieriger werden, die richtigen Kompetenzen für Ihr Unternehmen zu finden. Studien von McKinsey zeigen, dass fast zwei Drittel der weltweiten Führungskräfte der Meinung sind, dass innerhalb der nächsten fünf Jahre die Hälfte ihrer Arbeitskräfte das Unternehmen verlassen oder umgeschult werden müssen. Das sind eine Menge Arbeitskräfte, die gefunden werden müssen, vor allem, wenn alle Ihre Konkurrenten vor der gleichen Herausforderung stehen.

Ihr Wettbewerbsvorteil besteht also nicht nur in Ihren Talenten. Es geht darum, wie gut Sie in der Lage sind, die Mischung aus festangestellten und externen Mitarbeitern zu ermitteln, die richtigen Mitarbeiter zu finden und sie dann schneller und kostengünstiger einzustellen.

Ihre Fähigkeit, die richtigen Kompetenzen zu erkennen und zu akquirieren, ist also ausschlaggebend dafür, ob Sie schneller als Ihre Konkurrenten auf die Herausforderungen und Chancen des Marktes reagieren.

Zu den Vorteilen einer Einstellung von externen Mitarbeitern gehören in der Regel:

  • Kurzfristiger Zugang zu strategischen Kompetenzen
  • Verwaltung der Kapazitäten
  • Agilität und Flexibilität sowie die Fähigkeit, nach oben und unten zu skalieren
  • Geringeres Beschäftigungsrisiko (Arbeitnehmer haben Rechte).

Der wichtigste Vorteil ist Ihre Fähigkeit, externe Mitarbeiter richtig einzusetzen. Wenn Sie über eine Strategie und Prozesse verfügen, die eine schnelle Talentsuche und -akquise ermöglichen, und diese effektiver sind als die Ihrer Konkurrenten, dann werden Sie im Wettbewerb besser bestehen können.

Umgekehrt bedeutet eine mangelhafte Talentakquise, dass Sie im Rennen um die besten und effektivsten Talente in Verzug geraten.


Tools für die Umsetzung einer Strategie mit externen Mitarbeitern

Nachdem festgestellt wurde, welche Mischung aus festangestellten und externen Talenten benötigt wird, stehen die Personal- und Beschaffungsabteilungen vor mehreren Herausforderungen, wenn es darum geht, dem Unternehmen externe Talente zur Verfügung zu stellen:

  • Wie erstellen Sie Stellenausschreibungen, die die benötigten Talente identifizieren? Welche Erfahrungen und Fähigkeiten benötigen Sie, und werden sich die Arbeiter gut an Ihre Unternehmenskultur anpassen?
  • Wie und wo finden Sie die benötigten Talente, nachdem Sie die richtigen Spezifikationen erstellt haben?
  • Wenn Sie einmal damit begonnen haben, externe Mitarbeiter im Rahmen Ihrer Talentstrategie einzustellen und zu verwalten, wie können Sie dann feststellen, wie gut diese Mitarbeiter arbeiten?
  • Wie gut schneiden die von Ihnen genutzte Personalvermittlung, der Personaldienstleister oder Ihre Anbieter ab?

Der Schwerpunkt beim Leistungsmanagement von externen Mitarbeitern und bei den verschiedenen technischen Plattformen, die für die Verwaltung dieser Arbeitskräfte genutzt werden, liegt allzu oft auf den Kosten und nicht auf der Leistung. Schließlich sind externe Mitarbeiter Menschen und keine Maschinenteile.

Daher ist eine technische Lösung unerlässlich, mit der Sie die Leistung und Kosten von externen Mitarbeitern ermitteln können. Sie nutzen eventuell nicht das gesamte Budget, das Projekt erreicht jedoch seine Meilensteine nicht, da den eingestellten günstigen Arbeitskräften die Fähigkeiten und die Erfahrung zu einer effektiven Umsetzung fehlen.

Sie benötigen ein System, mit dem Sie feststellen können, ob die in den Dienst- und Werkverträgen festgelegten Meilensteine erreicht werden und wie hoch die Kosten dafür sind.

Analysetools, die potenziell durch künstliche Intelligenz (KI) unterstützt werden und Ihre unbewusste Voreingenommenheit (unconscious bias) beseitigen können, werden Trends innerhalb Ihres Unternehmens aufzeigen und Ihnen verwertbare Erkenntnisse liefern. Der Grund für das Nichterreichen der Meilensteine ist möglicherweise nicht nur kostenbezogen.

So kann es beispielsweise vorkommen, dass Entwickler, die als Auftragnehmer tätig sind und an einen legeren Arbeitsplatz gewöhnt sind, von Anzug tragenden Back-Office-Bankbetriebsleitern verwaltet werden, die rein prozessorientiert arbeiten und keine Vorstellung davon haben, wie Entwickler arbeiten. Die Hälfte des Teams wird das Projekt in einer Woche verlassen, die andere Hälfte bleibt, weil sie nicht gut genug ist, um einen neuen Auftrag zu bekommen.

Erstellung effektiver Talentstrategien mithilfe eines Vendor Management Systems

Ein Vendor Management System (VMS) stellt Ihnen Daten und Analysetools zur Verfügung, mit denen Sie die Aktivitäten und Leistung Ihrer externen Mitarbeiter und Anbieter ganz einfach verfolgen und verwalten können. Dadurch können Sie Kosten verfolgen, wobei durch Analysen die Unterschiede zwischen den Leistungen Ihrer Anbieter aufgezeigt werden.

Das richtige VMS geht noch einen Schritt weiter und bietet Ihnen Einblicke in die Menschen. Sie erkennen eine Abwanderung von Mitarbeitern (d. h. diejenigen, die eine Stelle verlassen, weil sie nicht mehr passt) sowie das ständige Verpassen von Meilensteinen oder andere Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt.

Vielleicht ist der Grund, warum ein Anbieter weniger und teurere Auftragnehmer als seine Konkurrenten bereitstellt, der, dass sie besser zur Auftragsanforderung passen und somit Meilensteine ohne eine Abwanderung erreicht werden können.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was ein Vendor Management System ist, welche Hauptmerkmale es hat und welche Vorteile es Ihrem Unternehmen bringen kann, laden Sie unseren kostenlosen Leitfaden herunter. Er enthält alle notwendigen Informationen, um zu verstehen, wie ein VMS bei der Planung, Prognose, Verwaltung und sogar Beschaffung von externen Arbeitskräften helfen kann.

 

Weitere Resourcen

Alles zum Thema External Workforce Management